Eine Veranstaltung am
Institut für Philosophie der

Gefördert durch:



Stiftung Polytechnische Gesellschaft

Freunde und Förderer

Organisation:

Jasper Liptow / Eva Backhaus
Institut für Philosophie
Goethe-Universität Frankfurt
Grüneburgplatz 1
60629 Frankfurt am Main
buchsymposion@uni-frankfurt.de

Das Programm

Do., 3. November 2016, 18 Uhr c.t.
Öffentlicher Abendvortrag von Peter Stemmer
Die Wege des Wollens
Campus Westend, Casino Raum 1.801

Fr., 4. November 2016
Ganztägiger Workshop mit dem Autor, Eva Backhaus (Frankfurt/M.), Jasper Liptow (Frankfurt/M.), Holmer Steinfath (Göttingen), Markus Wild (Basel) und Marcus Willaschek (Frankfurt/M.)

Um Anmeldung zum Workshop per Email wird gebeten!

Programm zum Download


Das Buch

In seinem neuen Buch bestimmt Peter Stemmer den Menschen primär nicht als ein überlegendes oder vernünftiges, sondern als ein wollendes Wesen. Die Rolle des Überlegens erschöpfe sich darin, herauszufinden, welche Mittel wir wählen müssen, um unser Wollen zu verwirklichen, und wie wir die Vielzahl unserer Wünsche koordinieren können. Der Vorrang des Wollens soll dabei mit den für unser Selbstverständnis zentralen Ideen der Freiheit, Verantwortlichkeit, Urheberschaft und aktiven Bestimmung unseres Handelns vereinbar sein. Darüber hinaus argumentiert Stemmer, dass sich auf dieser Grundlage einerseits die unleugbaren Differenzen zwischen dem menschlichen Handeln und dem Verhalten von Tieren verständlich machen lassen, andererseits aber das menschliche Handeln auch als eine natürliche Fähigkeit erkennbar wird, die evolutionär entstanden ist.

Zur Homepage des Buchs beim Klostermann-Verlag

Der Autor

 
Peter Stemmer, geb. 1954, ist ist Professor für Praktische Philosophie und Hermeneutik an der Universität Konstanz. Stemmer studierte von 1974 bis 1981 Philosophie, katholische Theologie und Gräzistik in Bochum und Berlin. Er wurde 1981 in Bochum mit einer Studie zur Hermeneutik bei Hermann Samuel Reimarus promoviert und 1990 mit einer Arbeit über Platons Dialektik an der Freien Universität Berlin habilitiert. Seit 1993 ist er Professor für Philosophie an der Universität Konstanz. Zu seinen Buchveröffentlichugen zählen Handeln zugunsten anderer. Eine moralphilosophische Untersuchung (Berlin/New York 2000) und Normativität. Eine ontologische Untersuchung (Berlin/New York 2008).

Zu Peter Stemmers Homepage